Home Nach oben Über uns Kartenservice Kontakte Anfahrtsweg

Spielplan 1. Halbjahr 2006


Samstag, 14. Januar 2006
Beginn: 20:30 Uhr
Köstliches, witziges und humorvolles in alemannischer Mundart
"Achtung Alemannisch"
Lästerungen und Freuden sind in der Mundart abgestufter und sogar poetischer auszudrücken als im Schriftdeutschen. Die Situationskomik, angereichert mit Wortwitz, der sich manchmal nur an kleinen Wortfetzen festmacht, wirkt ansteckend. Die Lachmuskulatur wird auf eine harte Probe gestellt.
ATrio

Samstag, 28. Januar 2006
Beginn: 20:30 Uhr
Kabarett 
"Gmütlich"

Was in über 50 Jahren Baden-Württemberg nicht gelang, soll nun nachgeholt werden: die "Gmütlichkeit" als tragende Säule in die Landesverfassung aufzunehmen. Es gibt eine katholische Gmütlichkeit, eine evangelische, eine sozialdemokratische, eine virtuelle, eine alternative....
Eine satirische Kissenschlacht beginnt.
Jörg Kräuter

Samstag, 11.  Februar 2006
Beginn: 20:30 Uhr
Politisches Kabarett in schlagkräftiger Stand-up-Comedy Manier
"Halb Wissen - Voll Zahlen"
Stellen wir uns vor: Eine riesige intergalaktische Bibliothek rast auf die Erde zu. Inhalt laut Bestandskatalog: Das gesamte universale Wissen. Bei Kollision droht die totale Erkenntnis!
Prima. Dann wissen wir endlich alles. Wir wissen wo Osama wohnt und wo die zweite Socke liegt. Wir können jede Frage beantworten und werden bei Günther Jauch alle Millionäre.
Seibel & Wohlenberg

Samstag, 11 März 2006
Beginn: 20:30 Uhr
Kabarett
"Sex ist keine Lösung"
Aufgehängt am roten Faden einer ganz alltäglichen Scheidungsgeschichte („Ich hab’ mich von meiner Frau getrennt–nachdem sie mich verlassen hat.“) zeichnet Arnim Töpel das Bild seiner Generation: verloren zwischen den Jung-Rappern und den 68ern, zwischen den Erwartungen einer geschäftstriebigen Karriere-Gesellschaft und dem Wunsch nach Wahrhaftigkeit.
Arnim Töpel

Samstag, 25. März 2006
Beginn: 20:30 Uhr
Musikkabarett der Extraklasse
"Mordsspäße - eine Show zum Totlachen"
Mit aberwitziger Zungenakrobatik und Songs und Szenen von Liebe, Lust und Leidenschaft werden Sie in eine Welt der Diven und Dandys, Vamps und Helden, aber auch von Mord und Totschlag entführt. Das Künstlerduo glänzt in einer Vielzahl von Rollen und Instrumenten. Diese bunte Revue lässt nie Langeweile aufkommen und garantiert einen Mordsspaß zum Totlachen.
Frl. Clara und Herr Anton

Samstag, 20. Mai 2006
Beginn: 20:30 Uhr
Comedy & Kabarett
"Formvorderschinken"
Der „Geheimtipp der deutschen Kleinkunstszene“ (Ottfried Fischer über Frank Fischer) hat seine ganz eigene Sicht auf die Welt und lässt seine Zuschauer gerne daran teilhaben.
Wie schafft man es, innerhalb von fünf Minuten ein
Zugabteil für sich alleine zu haben und was muss bei einer telefonischen Pizzabestellung unbedingt beachtet werden?
Auf diese und andere Fragen findet er Antworten und enthüllt nebenbei schockierende Wahrheiten.

Frank Fischer

Sonderveranstaltung      
Scheune Wyhl gegenüber der Kirche

Samstag, 15. Juli 2006
Einlass 19:30 Uhr - Programmbeginn: 20:30 Uhr
Saisonabschluss
"d' Gälfiäßler - die sym(b)adische Kultband"
Die skurrilste Band(e) Deutschlands mit den meisten Instrumenten - 4 Musiker und 150 "Instrumente!"
Dixieland, Swing und Rock beherrschen sie genauso wie mittelalterliche Musik auf Originalinstrumenten. Sie kommen jedoch immer wieder auf ihre Wurzeln in der alemannischen Volksmusik, ihre „Liedli und Lumpeliedli“ und ihre geliebte badisch/alemannische Sprache zurück.
Dabei sitzt den Gälfiäßlern immer der musikalische Schalk im Nacken
Gälfiäßler

 



                                                            Stand: 
März 2006
                                                                         HE/GA