Home Nach oben Über uns Kartenservice Kontakte Anfahrtsweg

Spielplan 2. Halbjahr 2005


Samstag, 17.September 2005
Beginn: 20:30 Uhr
Schwäbisches Kabarett
"Reizwäsch"
Sex, Rock und „au... mei Kreuz!“
Die beiden listigen Alten treiben wieder ihr Unwesen. Schlagfertig und unerschrocken sind sie gemeinsam einsam und doch füreinander da.
Während die Einen schmutzige Wäsche waschen, geizen die Anderen nicht mit ihren Reizen!
i-Dipfele

Samstag, 8. Oktober 2005
Beginn: 20:30 Uhr
Auf vielfachen Wunsch - ein Wiedersehen!
Lehrstunde in Sachen Heiterkeit
"Der Bruddler"

Ein "Bruddler" ist ein Mensch, der mit nichts zufrieden ist, am wenigsten mit sich selbst.
Wenn "Der Bruddler" seine "Gosch" aufmacht, ist Heiterkeit garantiert.
Otmar Schnurr

Samstag, 22.Oktober 2005
Beginn: 20:30 Uhr
Programmänderung
Nie wieder Rigoletto
"Die Kraziösen"
Ein Abend voller musikalischer Kontraste, Situationskomik und Hörgenuss.
Wenn die vier Kraziösen sich auf der Bühne treffen, dann ist das Thema des Abends klar: Die Männer! 
Die Liebe! Die Lust! Die Treue! Die Untreue! Und so weiter .
Ort des Geschehens: Eine Probe zu Rigoletto in der  die vier Damen sich auch nicht scheuen, Friedrich Holländer und Kurt Weill mit Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart, Konstantin Wecker mit dem deutschen Schlager der 50er Jahre und Reinhard Mey mit großer Oper zu verknüpfen.
Die Kraziösen

Samstag, 12. November 2005
Beginn: 20:30 Uhr
Kabarett
"Kannibalen"
Bitterböser, schwarzer Humor, von leichter Hand serviert. H.H. Friedrich beweist sich als Wortakrobatin mit Spontanität und rheinischer Schlagfertigkeit.
Heidi Friedrich ist eine Alphawölfin in kabarettistischer Höchstform. Auf der Bühne streift sie in wechselnden Rollen urkomisch und temporeich durch die Reviere des alltäglichen Wahnsinns. 
Heidi Helene Friedrich

Samstag, 26. November 2005
Beginn: 20:30 Uhr
Der Frauenflüsterer mit seinem neuen Programm
"Nur die Liebe quält"
Der Abgefeimteste seiner Zunft unterhält treffsicher mit einer ausgebufften Masche: Herrmann weiß, was Frauen wünschen ! Selbst wenn die das selber noch gar nicht wissen.
Messerscharf platziert er seine leisen Giftpfeile, ob tagespolitische oder philosophische Betrachtungen: Herrmann geht unter die Haut - auch wenn C-Dur als Tonart langsam zu jugendlich für ihn wird. 
Ein satirisches Amoureusement mit
Martin Herrmann

Samstag, 10. Dezember 2005
Beginn: 20:30 Uhr
Daniela Sauter de Beltré und Band
"Jazz-Abend"
Eine Formation aus drei versierten Musikern, die sich aus Liebe zum Jazz zusammengetan haben. Jeder von ihnen bringt langjährige Bühnenerfahrung und ein großes musikalisches Feingefühl mit, das Swing, Latin, Blues und Jazzballaden zu neuem Leben erweckt!
Daniela Sauter de Beltré (als Powervoice der Regioband The Clap bekannt)
Angelika Hoff (Jazzpianistin)
Peter Streicher (E-Bassist)
als Gast Holger Rohn (Saxophon)
The Clap

 

                                                            Stand: 
Oktober 2005
                                                                         HE/GA